Berichte der Klassen 9a, 9c und 9d zur Klassenfahrt nach Berlin

Print Friendly, PDF & Email

Klassenfahrt nach Berlin 2017Bericht der Klassenfahrt nach Berlin
Geschrieben von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9a, 9c und 9d

21. August 2017: Anreise
Um 08.30 Uhr sind wir von der Schule aus nach Berlin gefahren. Um ca. 15 Uhr sind wir dort bei unserem Apartment Kolo 77 angekommen. Dort wurden uns die Schlüssel übergeben und wir konnten unsere Zimmer einrichten. Dann sind alle Klassen zum nächsten Supermarkt gelaufen, um das Nötigste einzukaufen. Zurück in der Unterkunft gab es dann um 18.00 Uhr Abendessen – Spaghetti Bolognese.

22. August 2017: Stadtführung  und Disko
Morgens gab es um 8.30 Uhr Frühstück. Danach sind wir mit der S-Bahn zum Bahnhof Zoologischer Garten gefahren. Von dort haben wir eine Stadtführung gemacht, die uns die Glanz- aber auch die Schattenseiten Berlins gezeigt hat. Geendet hat die Stadtführung im KaDeWe. Von dort haben die Schüler ca. 3 Stunden Freizeit, die zum Essen oder Shoppen genutzt wurde. Um 15 Uhr sind wir wieder Richtung Unterkunft gefahren. Dort haben wir einen Zwischenstop gemacht, um den Schülern die Gelegenheit zu geben für das Abendessen einzukaufen, da die Schüler sich heute selber verpflegen sollten. Um 19 Uhr stand das Abendprogramm an: wir sind in die Großraumdisko Matrix gegangen. Mit über 1000 anderen Schülerinnen und Schüler konnten wir das erste Mal eine richtige Disko erleben und einige von uns haben die Zeit bis 24 Uhr genutzt, um viel zu tanzen und mit seinen Freunden zusammen zu sein.

Klassenfahrt nach Berlin 201723. August 2017: Science Center, Brandenburger Tor, “Alex”
Nach dem Frühstück um 8.30 Uhr sind wir mit der S-Bahn zum Science Center Spectrum gefahren. Dort hatten wir 2 Stunden Aufenthalt und konnten uns sowohl im Spectrum als auch im Technikmuseum aufhalten. Besonders lustig waren die Spiegel, die einen ganz verzerrt haben oder die Hörexperimente. Danach hatten wir etwas Freizeit und konnten einkaufen oder etwas zu Mittag essen. Nachmittags hat jede Klasse etwas für sich gemacht. Wir waren zum Beispiel beim Brandenburger Tor, dem Denkmal für die ermordeten Juden und beim Alexanderplatz und Fernsehturm. Anschließend durften wir entweder zurück in die Unterkunft oder am „Alex“ noch Zeit verbringen. Abends gab es in der Unterkunft Essen – Schnitzel mit Kartoffelbrei. Wir haben uns gefreut, als wir abends Zeit für uns hatten, da wir noch etwas Schlaf vom Vorabend nachholen mussten.

Klassenfahrt nach Berlin 201724. August 2017: Bundestag, Berliner Unterwelten
Am Donnerstag sind wir mit allen Klassen in den Reichstag gegangen. Dort wurde uns als erstes erklärt, wer im Reichstag arbeitet und welche Parteien es gibt. Danach wurde uns noch erzählt, was die Aufgaben von unserem Abgeordneten Dennis Rohde sind und warum er Bundestagsabgeordneter werden wollte. Danach hat jede Klasse ein eigenes Programm gemacht. Eine Klasse hat eine Bustour gemacht, bei der wir uns noch andere Sehenswürdigkeiten angeschaut haben. Eine andere Klasse ist zur East Side Gallery gelaufen. Am Abend sind wir wieder gemeinsam in die Berliner Unterwelten gegangen. Bei einer Führung unterhalb der Straßen Berlins, in den ehemaligen Luftschutzbunkern, wurde uns erklärt, warum Leute früher im Krieg in Bunker geflüchtet sind und wie lange sie ungefähr dort drin waren. Danach sind manche von uns nach Kreuzberg gefahren, die anderen sind ins Hotel zurück. Abends haben wir uns wieder selber verpflegt und alle haben angefangen, ihre Taschen für den nächsten Tag zu packen, aufzuräumen und den Abend gemeinsam zu verbringen.

25. August 2017: Abreise
Taschen packen, Zimmer aufräumen, Müll webringen, Betten abziehen, Frühstück… so sah der letzte Morgen unserer Klassenfahrt aus. Pünktlich um 10 Uhr konnten wir mit dem Bus wieder in Richtung Oldenburg starten. Ohne große Verzögerungen sind wir dann um 17 Uhr in Oldenburg angekommen und dort wurden alle von ihren Eltern abgeholt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.