Berichte zur Klassenfahrt nach Worpswede des 5. Jahrgangs vom 21. – 25. August 2017

Print Friendly, PDF & Email

Klassenfahrtsbericht der 5a

Von Elana Klempau und Ciara-Cheyenne Manjet

Klassenfahrt Jahrgang 5 2017Am 21. August sind wir losgefahren. Nach der einstündigen Busfahrt waren wir endlich da. Nach dem Mittagessen in der Jugendherberge sind wir erst einmal in unsere Zimmer gegangen. Am Abend haben wir dann zusammen mit der 5e Stockbrot am Lagerfeuer gemacht. Dienstagmorgen haben wir uns schon früh getroffen, um Kanufahren zu gehen. Alle, die noch keinen Bronzeschwimmausweis hatten, haben Geocaching gemacht. Am Nachmittag durften wir machen, was wir wollten. Am Mittwoch sind wir mit dem Bus zum Kletterpark in Verden gefahren, dort gab es einen 1-Meter-Parcours zum Üben und einen 4,6,8 und 10 Meter hohen Parcours. Das Programm für Donnerstag war eine 8 Meter hohe Kletterwand. Mit einem Klettergurt an haben wir versucht, dort hochzukommen. Dann konnten wir uns entscheiden, ob wir lieber zum Spielplatz oder zum Bolzplatz wollten. Abends hat im Keller der Jugendherberge eine Disco stattgefunden. Am 25. August mussten wir leider wieder abfahren.

Klassenfahrtsbericht der 5b

Von Tim Schwanitz und Dean Zobel

Klassenfahrt Jahrgang 5 2017

Am Montag sind wir mit dem 5. Jahrgang nach Worpswede gefahren. Als wir angekommen sind, sind wir in den Ort gelaufen. Dort waren viele Läden und ein kleines Museum. Am nächsten Tag sind wir Kanu gefahren. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Eine kleine Gruppe hat Geocaching gemacht und Preise gewonnen. Auch das hat viel Spaß gemacht. Nachmittags haben wir auf einem coolen Waldspielplatz im Ort getobt. Abends haben wir am Lagerfeuer Stockbrot gegessen. Am Mittwoch wollten wir einen Museumstag machen, aber das Museum Paula Modersohn Becker hat etwas Falsches gebucht, sodass wir alle ein Eis gegessen haben. Am Donnerstag haben wir an der Hamme zwei Flöße aus Holzbrettern und Plastikfässern gebaut, mit denen wir auf der Hamme auch gefahren sind. Abends waren wir als Abschluss mit dem ganzen Jahrgang in der Disco. Am meisten Spaß hatte die 5b beim Floß bauen und Baden in der Hamme. Außerdem war das Essen sehr lecker. Das Jungenzimmer war sehr alt, aber cool. Die Mädchenzimmer waren neu und ziemlich gut. Am Freitag sind wir abgefahren.

Klassenfahrtsbericht der 5c

Von Ilona Nickel

Alle fünften Klassen waren in Worpswede auf Klassenfahrt. Als alle am Montag angekommen waren, haben fast alle Klassen das Dorf erkundet. Nachmittags hat die 5c anhand von Geocaching die Gegend näher kennengelernt. Am nächsten Tag haben die meisten Klassen an einer Aktivität teilgenommen. Die 5c ist Fahrrad gefahren. An den nächsten Tagen hat die 5c Teamtraining mit Klettern an einer Kletterwand, Stockbrot am Lagerfeuer und eine Führung über die Künstler des Dorfes gemacht. Neben der Jugendherberge, in der wir geschlafen haben, waren ein Spielplatz und eine Wiese. Auf der Wiese haben die Jungs Fußball gespielt. Ein Nachmittag waren wir im Dorf und konnten etwas kaufen, zum Beispiel bei Rossmann oder Aldi. Am letzten Abend sind die meisten Kinder in die Disco gegangen. Dort sind viele Lieder gelaufen. An jedem Abend war von 22 Uhr bis sieben Uhr Nachtruhe. Am letzten Tag mussten alle die Koffer packen und die Zimmer aufräumen. Dann mussten wir nach Hause.

Klassenfahrtsbericht der 5d

Als wir ankamen, durften wir auf dem Spielplatz spielen. Nachdem wir dann unsere Zimmer bezogen hatten, haben Frau Vos und Herr Yavuzata mit uns einen Erkundungsgang gemacht. Auf dem Rückweg haben wir eine Schlange gesehen, eine riesige Spinne und Störche. Am Nachmittag waren wir in der Stadt und auf einem tollen Spielplatz. Abends haben wir einen Spieleabend gemacht. (Amelie). Am Dienstag waren wir klettern, das hat Spaß gemacht. Manche hatten wegen der Höhe Angst, manche hatten Spaß. Am Ende des Tages haben wir Stockbrot am Lagerfeuer gemacht. Das war toll. (Yasmin). Am Mittwoch haben wir eine Torfkahnfahrt gemacht. Das war sehr cool. Danach waren wir noch auf dem Aussichtsturm und der Ausblick war atemberaubend schön. Abends haben wir einen Filmabend gemacht und meinen Film „The Boss Baby“ geguckt. (Alea). Wir waren am Donnerstag in einer Kunstschule, wo wir Bilder gemalt haben. Danach haben wir das Geocashing gemacht. Das ist eine Schatzsuche mit GPS-Geräten. Und am Ende des Tages gab es noch eine Disko mit viel Musik, Getanze und viel Spaß. (Liana). Freitags haben wir unsere Sachen gepackt. Um 10 Uhr mussten wir aus den Zimmern sein, um 11 Uhr kamen die Busse. Und wir waren ungefähr um 12 Uhr wieder da. (Luca Marie)

Klassenfahrtsbericht der 5e

Von Leonie Hoffmeister

Unsere Klassenfahrt nach Worpswede war sehr toll. Wir haben tolle Sachen erlebt. Wir waren zum Beispiel im Kletterwald in Verden und haben alle unsere Höhenangst überwunden. Wir haben auch noch Geocaching gemacht. Beim Geocaching mussten wir immer wieder neue Koordinaten in ein GPS-Gerät eingeben, bis wir am Ziel angekommen waren. Das Essen war lecker und die Zimmer waren sauber. Wir alle waren immer bis ganz spät abends wach. Abends hat sich die 5e immer in einem Raum getroffen und über die Tageserlebnisse gesprochen. An einem Abend haben wir sogar ein Lagerfeuer gemacht. Wir haben Stockbrot und Marshmallows über das Feuer gehalten. Was immer besetzt war, war die Netzschaukel. Das hat Spaß gemacht. Wir, die 5e, haben tagsüber auch mal Spiele mit der gesamten Klasse gespielt. So konnten wir uns noch besser kennenlernen. Manchmal hatten wir auch einen Spieleabend, da hat man eine Komplimenterunde gemacht oder ein Kartenspiel gespielt. Wir haben auch einen Museumsrundgang gemacht und waren im Anschluss noch auf dem Spielplatz. Danach gab es ein Eis! Am letzten Abend gab es eine Disco. Fast alle haben getanzt! Das war unsere Klassenfahrt aus der Sicht der 5e.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.