„Carmen“ – Opernbesuch des 11. Jahrgangs

Print Friendly, PDF & Email

Am 07. Juni 2017 haben die beiden Musikkurse aus dem 11. Jahrgang unter der Leitung von Frau Keogh und Frau Sandfort die Gelegenheit genutzt, das im Unterricht thematisierte Opernwerk „Carmen“ von Georges Bizet in einer Neuinszenierung am Oldenburger Staatstheater anzusehen und anzuhören.  „Carmen“ ist nach der „Zauberflöte“ und „Hänsel und Gretel“ die weltweit meistgespielte Oper.

Sobald der Soldat Don José ihr endlich bedingungslos verfallen ist, verliert Carmen das Interesse an ihm und wendet sich einem neuen Liebhaber zu. Kaum verwunderlich, dass Don José das nicht so einfach akzeptieren kann … – und was sagt eigentlich dessen Verlobte Micaëla dazu? Wer kennt sie nicht, die tragische Geschichte um die berühmteste Femme Fatale der Operngeschichte, die am Ende ihrer eigenen Leidenschaft zum Opfer fällt?

Für die meisten der anwesenden Schülerinnen und Schüler war es der erste Opernbesuch überhaupt. Die knapp dreistündige Vorstellung begeisterte durch mitreißende Musik und eine spannungsreiche Handlung. Der Regisseur Robert Lehmeier überraschte die Schülerinnen und Schüler mit einer ungewöhnlichen Inszenierung. Anstatt eines Markplatzes und einer Stierkampfarena in Sevilla nutzte er eine runde Arena für Varieté, Zirkus oder Kämpfe aller Art sowie Kostüme, die eher an den Oldenburger Kramermarkt oder auch an Moulin Rouge erinnern ließen.

Insgesamt war der Abend sehr gelungen und eine kulturelle Bereicherung.

Wir danken dem Förderverein KostBar e.V. der IGS Kreyenbrück ganz herzlich für deren finanzielle Unterstützung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.