Fachbereich Kunst

Kolleginnen und Kollegen
Differenzierung
Leistungsniveaus
Ziele des Kompetenzerwerbs
Leistungsbewertung
Besonderheiten und Schwerpunkte


Das Fach Kunst wird zurzeit ganzjährig in den Jahrgängen 5 und 7 dreistündig im Klassenverband unterrichtet. In Jahrgang 6 und 8 wird Musik unterrichtet. Im 9. und 10. Jahrgang wird jeweils dreistündig ein Halbjahr Kunst und ein Halbjahr Musik unterrichtet, um den Schülerinnen und Schülern die Auswahl beider Fächer als Prüfungsfach zu ermöglichen.

Kunst: Kolleginnen und Kollegen

Im Schuljahr 14/15 wird das Fach Kunst von folgenden Kollegen unterrichtet:

Jahrgang 5: Frau von Engelmann, Frau Emmler, Herr Kromminga

Jahrgang 7: Frau Schönberger, Frau Timm, Frau Vos

Jahrgang 9: Herr Pertiet, Herr Voßkuhl

Wahlpflichtkurs 7: Frau Schönberger

Wahlpflichtkurs 9: Frau Timm

[nach oben]

Differenzierung

Das Unterrichtsfach Kunst ist nicht äußerlich differenziert, es wird im Klassenverband unterrichtet. Eine Differenzierung findet zum einen über die Aufgabenstellungen statt. Dies kann sowohl kunstpraktisch  z.B. durch veränderte Motivwahl geschehen als auch in der Kunsttheorie z.B. durch unterschiedlich komplexe Anforderungen bei der Bildbetrachtung. Zum anderen wird durch das Angebot von Wahlpflichtkursen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, die Inhalte des Faches Kunst mit erhöhter Stundenzahl zu intensivieren.

[nach oben]

Merkmale unterschiedlicher Leistungsniveaus

Hier werden noch weitere Informationen ergänzt!

[nach oben]

Ziele des Kompetenzerwerbs

Das Unterrichtsfach Kunst ist zentraler und unverzichtbarer Bestandteil der ästhetischen Bildung als Ausdruck kultureller und damit auch allgemeiner Bildung. Es vermittelt Qualifikationen im Umgang mit der Produktion und Rezeption von Bildern, übt den Umgang mit künstlerischen Strategien sowie medialen Verständigungssystemen und eröffnet den Schülerinnen und Schülern Wege zur kulturellen Teilhabe. Auch fördert es die Entwicklung der Persönlichkeit, indem es über das kognitive Lernen hinaus die verschiedenen Dimensionen der ästhetischen Wahrnehmung und Gestaltung eröffnet und zur Entwicklung eines kulturellen Wertesystems beiträgt (vgl. KC Kunst).

[nach oben]

Leistungsbewertung

Hier werden noch weitere Informationen ergänzt!

Bewertungsschlüssel für schriftliche Lernerfolgskontrollen (ab Jahrgang 9)

Note

Prozentpunkte

1 (sehr gut)

 100 bis 87,5%

2 (gut)

 unter 87,5 bis 75%

3 (befriedigend)

  unter 75 bis 62,5%

4 (ausreichend)

  unter 62,5 bis 50%

5 (mangelhaft)

  unter 50 bis 25%

6 (ungenügend)

  unter 25%

[nach oben]

Kunst: Besonderheiten des Faches und Schwerpunkte

Auf Grundlage des Kerncurriculums wiederholen sich im Unterricht des Faches Kunst bestimmte Kernbereiche und Grundlagen in den verschiedenen Doppeljahrgängen (5/6, 7/8, 9/10). Dabei werden unterschiedliche Herangehensweisen und Schwerpunkte gewählt. Eine Übersicht dazu mit Erweiterung ausgewählter Aspekte der Fachmethodik und Beispiele des Kulturgeschichtlichen Wissens sind unten zu sehen (zur Vergrößerung Bild anklicken).PräsKunst_klein

Der Fachbereich Kunst ist um die Präsentation der erstellten Arbeiten bemüht, sodass diese im Schulgebäude in wechselnden Ausstellungen zu finden sind.

Eine vielseitige Zusammenarbeit mit den Oldenburger Museen ist angestrebt und zum Teil bereits umgesetzt. So gibt es zum Beispiel seit einigen Jahren eine Arbeitsgemeinschaft, die im Oldenburger Schloss stattfindet.

[nach oben]