Fachbereich Sport

Kolleginnen und Kollegen
Differenzierung
Leistungsniveaus
Ziele des Kompetenzerwerbs
Leistungsbewertung
Besonderheiten und Schwerpunkte


Der Sportunterricht an der IGS Kreyenbrück findet zweistündig ab dem Jahrgang 5 in allen Klassen als Pflichtfach statt. Der Schwimmunterricht findet sich auch punktuell in den einzelnen Jahrgangsplänen wieder.

Kolleginnen und Kollegen

Im Schuljahr 2017/2018 wird das Fach Sport von folgenden Kollegen unterrichtet:

  • Gordon Eilers
  • Andrea Engler
  • Henrike Gülker
  • Jens Kazmirek
  • David Kern
  • Saskia Lange
  • Verena Maushake
  • Moritz Paape
  • Jan Porstendorfer
  • Nathalie Ranft
  • Corinna Sandfort
  • Tim Völkering
  • Denitza Voge
  • Levka von Aussen
  • Daniel Winterhof

[nach oben]

Differenzierung

Der Sport-/Schwimmunterricht verläuft im Klassenverband. Differenzierte Aufgaben, methodische und didaktische Differenzierung, individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse und Leistungsvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler sowie eine Unterrichtsplanung, die sich nach der Lerngruppe richtet, eröffnen für die Schülerinnen und Schüler vielfältige Handlungsräume und ermöglichen unterschiedliche Bewegungsergebnisse.

[nach oben

Ziele des Kompetenzerwerbs

Im Fach Sport steht das Sich-Bewegen im Mittelpunkt.

Zusammenfassend ergeben sich für den Sport- und für den Schwimmunterricht folgende Zielsetzungen:

  • verschiedene Bewegungsbereiche und Sachinhalte kennenlernen, erfahren, entwickeln und vertiefen
  • eine Vielzahl von sportlichen Handlungsfeldern für die Schülerinnen und für die Schüler öffnen; ihre Interessen für eine sinngeleitete Freizeitgestaltung anleiten
  • Erziehung zur Teamfähigkeit und Kooperation
  • Entwicklung von Handlungsfähigkeit im Sinne bewegungsspezifischer Lernstrategien, die eine selbsttätige Auseinandersetzung mit der Bewegung ermöglichen.
  • Hinführung zur lebensbegleitenden sportlichen Betätigung usw.

 

Das Kerncurriculum Sport weist inhaltsbezogene und prozessbezogene Kompetenzen aus.

Prozessbezogene Kompetenzbereiche:

  • Erkenntnisse gewinnen
  • Beziehungen entwickeln
  • Lernen lernen
  • Bewegungen evaluieren

 Inhaltbezogene Kompetenzbereiche:

Diese Kompetenzbereiche beinhalten die Strukturierung des Faches Sport in folgenden Erfahrungs- und Lernfeldern, in denen die prozessbezogenen Kompetenzen entwickelt werden:

  • Spielen
  • Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen
  • Turnen und Bewegungskünste
  • Gymnastisches und tänzerisches Bewegen
  • Laufen, Springen, Werfen
  • Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten
  • Kämpfen

[nach oben]

Leistungsbewertung

bewertung-sek-i

[nach oben]

Besonderheiten des Faches

Zusätzlich zum regulären Sport- und Schwimmunterricht und integriert in den Kompass-Plänen aller Jahrgängen setzen sich die Schülerinnen und die Schüler regelmäßig mit Bewegungsaufgaben auseinander.

Im Wahlpflichtkurs Sport wechseln praktische und theoretische Inhalte ab, die für die verschiedenen Jahrgänge unterschiedliche Schwerpunkte darstellen und jeweils eng miteinander verzahnt sind.

 Im Praxisteil geht es zum Beispiel um:

  • verschiedene Laufstrecken suchen und erkunden
  • verschiedene Formen des Lauftrainings erprobieren
  • neue Formen von Orientierungsläufen auf dem Schulgelände und außerhalb durchführen
  • Koordination und Kondition trainieren
  • ein Sportfest oder -turnier planen und durchführen.

Im Theorieteil geht es zum Beispiel um:

  • verschiedene Formen des Lauftrainings kennenlernen
  • neue Formen von Orientierungsläufen auf dem Schulgelände und außerhalb entwickeln
  • an einer Fortbildung für Schulassistentinnen und Schulassistenten teilnehmen
  • Auseinandersetzung mit der Leitfrage „Wie erhalte ich mich fit und gesund?“

In den Bewegten Pausen und in der Mittagsfreizeit werden die Schülerinnen und die Schüler zur aktiven Auseinandersetzung mit der Bewegung und mit selbst initiierten Bewegungsspielen angehalten.

Sportturniere und Sportprojekte sind ein Bestandteil unseres Sportkonzepts.

Am Ende des Schuljahres findet für alle Jahrgänge ein Sportfest statt.

Schwerpunkte der Fachkonferenzarbeit

  • Ständige Aktualisierung der Jahrespläne für die Jahrgänge 5 -12
  • Entwicklung eines Oberstufenkonzeptes
  • Entwicklung eines Fortbildungskonzeptes

[nach oben]